Asset Allocation

Akademische Forschungsergebnisse und deren Umsetzung in der Praxis zeigen deutlich, dass bestimmte aktive Risiko- und Assetmanagement-Strategien zusätzlichen Ertrag für den Investor bringen.

Mit diesen Strategien werden in der Regel mittel-und langfristige Entwicklungen der Realwirtschaft und der Finanzmärkte ausgenutzt. Spängler IQAM Invest-Ertragsprognosemodelle erfassen eben diese mittel- und langfristigen Entwicklungen. Auf monatlicher bzw. wöchentlicher Basis werden Ertragsprognosen für die Assetklassen Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Währungen erstellt.

Auch die Berechnung der Volatilitäten und Korrelationen dieser Assetklassen zueinander wird mittels einer Methode exponentiell gewichteter Durchschnitte (der sogenannten EWMA-Methode) durchgeführt. Die Ertragsprognosen basieren auf von Spängler IQAM Invest entwickelten proprietären Modellen, die sich u. a. durch hohe Transparenz und Nachvollziehbarkeit auszeichnen. Dazu werden neueste, empirisch abgesicherte Ergebnisse aus der akademischen Forschung praktisch umgesetzt.

 

Die Asset Allocation-Strategien werden angeboten für:

  • Asset Allocation mit Benchmark-Orientierung
  • Asset Allocation mit Total Return Orientierung
  • Asset Allocation mit Wertsicherung
Wichtige Information

Die enthaltenen Angaben dienen ausschließlich der Information und stellen kein Angebot und keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzprodukten dar und enthalten auch keine Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, noch wurden diese mit der Absicht erarbeitet einen rechtlichen oder steuerlichen Rat zu erteilen. Der Wert eines Finanzinstruments ist Schwankungen unterworfen und kann sowohl steigen als auch fallen. Bei Finanzinstrumenten, die in Fremdwährung denominiert sind, können Veränderungen der Währung eine negative Auswirkung auf die Rendite haben. Die hier beschriebene Strategie kann sich auch ohne vorherige Bekanntmachung ändern. Diese Inhalte wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, etwaige Fehler und Irrtümer vorbehalten.